Tom Dorrance

Tom Dorrance

1910 - 2003

Geb. in Oregon auf einer Rinderfarm

"The thing you are trying to help the horse do, is to use his own mind. You are trying to present something and then let him figure out how to get there." -

"Das, was man versucht ist, dem Pferd zu helfen, seinen eigenen Verstand zu nutzen. Sie versuchen ihm eine Aufgabe zu stellen und lassen es dann herausfinden wie es diese am besten löst."

"I know that you believe you understand what you think I said, but I am not sure you realise that what you heard is not what I meant." -

"Ich weiß, Du glaubst zu verstehen, was Du denkst was ich gesagt habe, aber ich bin mir nicht sicher, dass das was Du gehört hast, auch das ist was ich gemeint habe."

Weiter lesen »

Bill Dorrance

Bill und Tom Dorrance

1906 - 1999

Geb. in Oregon auf einer Rinderfarm

"When people think of natural horsemanship that could mean a lot of things. It isn't natural for a horse to be around people and it's not natural for a person to be sitting on him either. When we use these words we speak about what's natural for the horse to do within his own boundaries" -

"Wenn die Menschen an "Natural Horsemanship" denken, kann dies Vieles bedeuten. Für das Pferd ist es nicht natürlich in der Nähe von Menschen zu sein und es ist für den Menschen nicht natürlich auf dem Pferd zu sitzen. Wenn wir die Worte "Natural Horsemanship" verwenden, sprechen wir davon, wie sich das Pferd natürlich in seinen Grenzen verhält."

"It’s not surprising that people think that, instead of helping the horse understand, they have to MAKE him do things. It’s the ‘making’ part that causes people to use a lot of unnecessary firmness, which is exactly what those horses can’t understand."

"Es überrascht nicht, dass die Menschen glauben, sie müssten ein Pferd dazu bringen etwas zu tun, anstatt ihm zu helfen, zu verstehen, etwas zu tun. Dieser Zwang verursacht eine Menge an Strenge/Härte, aber dies ist genau das, was Pferde nicht verstehen."

Weiter lesen »

Ray Hunt

Ray Hunt

1929 - 2009

Geb. in Idaho, lebte in Nevada und Californien

"I’m here for the horse. When you ask your horse to do something it should be his idea… he wants to do it, he understands how to do it, and he does it." -

"Ich lebe für die Pferde. Wenn man sein Pferd bittet etwas zu tun, dann sollte es seine Idee sein... es will es ausführen, es versteht wie es das ausführen soll und es führt es aus."


"You need to do less sooner, you´re always doing too much, late!"

"Du musst früher weniger machen, Du machst immer zu viel, zu spät!"

Ray Hunt wird als einer der Pioniere des modernen Pferdetrainings angesehen. Er hat das Training der Pferde nachhaltig bis zum heutigen Tage beeinflusst. Er war einer der bekanntesten Schüler von Tom Dorrance. Im Laufe der Zeit wurden die beiden gute Freunde. Zusammen haben Sie einen komplett neuen Weg des Pferdetrainings und der Gemeinschaft zwischen Mensch und Pferd entwickelt, weg von der groben Bestrafung, hin zur natürlichen Beziehung. Viele seiner Worte wurden zum festen Bestandteil der Schulungen: “The horse – he’s is a living, feeling, decision-making animal...

Weiter lesen »

Buck Brannaman

Dan M. "Buck" Brannaman

Geb. 1962 in Wisconsin

Aufgewachsen in Montana und Idaho

"Most of the time I´m not helping people with horse problems, but horses with people problems. - It´s the same as with kids, you can´t always be the best friend of your kids." -

"Die meiste Zeit helfe ich nicht Menschen mit Pferdeproblemen, sondern Pferden mit Menschenproblemen. - Es ist das Selbe wie mit Kindern, man nicht immer ihr bester Freund sein."

"Your horse is a mirror to your soul, and sometimes you may not like what you see. Sometimes, you will.”

"Das Pferd ist der Spiegel deiner Seele und manchmal magst Du vielleicht nicht, was Du siehst. Manchmal schon."

Buck Brannaman ist ein US-amerikanischer Pferdetrainer und einer der führenden Praktiker im Bereich der Pferdeflüsterer. Eins der Hauptziele von Brannaman ist es, ein Umfeld für Pferde zu schaffen, in dem sich die Tiere in Anwesenheit von Menschen sicher fühlen, sodass sich Pferd und Reiter in eine echte Symbiose begeben können.

Er war ein langjähriger Schüler von Ray Hunt, der zu einem seiner besten Freunde wurde. Natürlich wurde auch er von Tom und Bill Dorrance beeinflußt, da sie die Lehrer von Ray Hunt waren.

Brannaman rückte stark in den Focus der Öffentlichkeit durch den Film "Buck", der eigentlich eine Dokumentation seines Schaffens ist.

Weiter lesen »

Pat Parelli

Pat Parelli

Sein Geburtsdatum ist nicht öffentlich bekannt.

Er lebt in Pagosa Springs, USA

Love, Language, Leadership

Pat Parelli wird mit 13 unter die Fittiche von Freddie Ferrera aus Livermore / Kalifornien genommen, der ihm viel über das natürliche Verhalten von Pferden, Mulis und Hunden beibringt. Mit 17 Jahren begann Pat an Rodeos teil zu nehmen; seine Lieblingsdisziplin war das Reiten ohne Sattel. 1972 gewann er den Titel “Bareback Roockie of the Year”. Er lernte den Australier Tony Ernst kennen, der ihm viel über die innere Kraft des Menschen lehrt.

Troy Henry, ein bekannter Horseman aus Clovis / Kalifornien, eröffnete ihm eine völlig neue Welt und half ihm die Psychologie des Pferdes als Fluchttier zu verstehen. 1983 machte er eine Vorführung ohne Zaum und Trense am California Livestock Symposium. Dort traf er drei Männer, welche massgeblich zur Entwicklung seiner Laufbahn beitragen sollten: Tom Dorrance, Ray Hunt und Ronnie Willis. Diese Meister ihres Fachs wurden zu Pat Parellis Mentoren.

Weiter lesen »

Linda Parelli

Linda Parelli

In Bearbeitung

Monty Roberts

Monty Roberts

In Bearbeitung

Linda Tellington

Linda Tellington

In Bearbeitung

Klaus F. Hempfling

Klaus F. Hempfling

In Bearbeitung